Einen KIA-Traumwagen von EU Neuwagen Mainz bestellen

Nicht nur die Straßen in Mainz, sondern in ganz Deutschland füllen sich immer mehr mit Autos, dies sollte hinreichend bekannt sein. Tatsächlich kennt das Autoaufkommen auf Deutschlands Straßen seit vielen Jahrzehnten nur den Weg nach oben. Doch ein fahrbarer Untersatz ist mit gewissen Kosten verbunden, nicht nur im Unterhalt, sondern vor allem in der Anschaffung. Gut, wenn es günstige Möglichkeiten gibt, um den Traumwagen vom Hersteller KIA zu besonders attraktiven Konditionen erwerben zu können. Möglich wird dies mit einem Neuwagen aus dem europäischen Ausland. Hierbei handelt es sich um Reimporte von deutschen Fahrzeugen. Diese Fahrzeuge nennt man auch EU-Neuwagen. Häufig werden sie speziell für den ausländischen Markt produziert und lassen sich im jeweiligen Reimport-Land deutlich günstiger erwerben. Dabei beschränkt sich die Auswahl nicht nur auf die klassischen Automarken aus Deutschland, denn auch EU-Reimporte vom Automobilhersteller KIA sind sehr beliebt.

Die Entstehung und Geschichte von Mainz im schnellen Überblick

Mainz ist die Hauptstadt vom deutschen Bundesland Rheinland-Pfalz, in der rund 200.000 Menschen eine Heimat gefunden haben. Sie ist damit die größte Stadt des Bundeslandes und liegt am Rhein, direkt gegenüber der Mündung des Mains. Der Rhein bildet hier die Grenze zum Bundesland Hessen.

Gegründet wurde Mainz bereits im ersten Jahrhundert vor Christus von den Römern. Damals war Mainz freilich weit entfernt davon, eine Stadt zu sein; vielmehr handelte es sich um ein befestigtes Lager von römischen Soldaten. Um das Legionslager herum entwickelten sich bald jedoch kleine Siedlungen, so dass der Vorläufer der heutigen Stadt bereits damals ein wichtiger Ort für den Handel war.

Bekannt ist Mainz heute vor allem für seine Mainzer Fastnacht, einen Teil des Karnevals, der im Rheinland ausgiebig gefeiert wird. Zudem haben sich in Mainz mehrere Radio- und Fernsehsender angesiedelt, wie etwa das Zweite Deutsche Fernsehen ZDF. Seit dem Jahr 1946 sorgt die Johannes-Gutenberg-Universität für die Bildung junger Bürger.

Eine Besonderheit, die Sie so nur in Mainz finden, sind zweifarbige Straßenschilder. So besitzen Straßen, die zum Rhein parallel laufen, blaue Schilder, vom Wasser wegführende hingegen sind in roter Farbe gehalten.

Reichhaltige Freizeitangebote für Klein und Groß in Mainz

Was gibt es an einem heißen Tag im Sommer Schöneres, als auf einer Liegewiese auszuruhen, sich über ein Picknick zu freuen oder einfach die Sonne zu genießen? Solche Liegewiesen finden sich in den verschiedenen Grün- und Parkanlagen der Stadt reichlich. Besonders viele sind am Kasteler und Mainzer Rheinufer sowie auf der Maaraue zu finden.

Spaß für die Kleinen versprechen 180 öffentliche Spielplätze, Skateranlagen, Bolzplätze sowie Treffpunkte speziell für Kinder und Jugendliche in der Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz. Wenn es an einem warmen Sommertag mal etwas feuchter sein darf, bietet sich ein Ausflug zu einem der Mainzer Wasserspielplätze an. Solche sind beispielsweise im Volkspark, dem Hartenbergpark und am Goetheplatz zu finden. Geöffnet sind sie zwischen 9 Uhr morgens und 18 Uhr abends und versprechen ein feucht-fröhliches Vergnügen und erfrischende Abkühlung für Jung und Alt.

Die großen Bürger der Stadt werden sicherlich den Mainzer Wochenmarkt kennen. Dieser ist einer der ältesten und zugleich auch schönsten Märkte in ganz Deutschland. Zu finden ist er dreimal wöchentlich mitten im Stadtzentrum auf den malerischen Domplätzen. Hier kann man nach Herzenslust einkaufen, flanieren und die frische Luft genießen.

Auch wenn man den Mainzer Wochenmarkt zu Fuß beschreiten muss, so spricht natürlich nichts dagegen, mit einem KIA von EU Neuwagen Mainz anzureisen und sich in der Nähe eine Parkmöglichkeit zu suchen. Alternativ kann man selbstverständlich auch auf die öffentlichen Verkehrsmittel zählen.

Die Anfänge und ersten Erfolge von KIA

Die KIA Motors Corporation ist ein Automobilhersteller aus Südkorea. Seit Ende der 1990er Jahre zählt KIA zur Hyundai Motor Group. Weltweit ist Hyundai/KIA mit etwa acht Millionen verkaufter Fahrzeuge der viertgrößte Hersteller von Fahrzeugen. Übersetzt bedeutet der Name „KIA“ so viel wie „Aufsteigendes Asien“.

Auch wenn KIA erst seit einigen Jahren in Deutschland so richtig bekannt ist, kann das Unternehmen auf eine lange Geschichte zurückblicken. Das Gründungsjahr geht zurück auf 1944. In den Namen „Kia Industry Company“ benannte sich das Unternehmen aber erst im Jahr 1952. Zunächst konzentrierte man sich ausschließlich auf die Produktion von Fahrrädern, ehe man in den Jahren 1961 und 1962 die Fahrzeugindustrie Koreas begründete. Die ersten Fahrzeuge, die von den Bändern rollten, waren ein Motorrad und ein dreirädriger Minilaster. Der KIA Titan, ein vierrädriger Lkw, folgte rund zehn Jahre später. Bis heute gilt die Bezeichnung „Titan“ in Korea als Synonym für Lastkraftwagen. KIA hat es also geschafft, mit einem Fahrzeug die gesamte Branche des Landes zu prägen.

Zahlreiche Beispiele für erfolgreiche Modelle aus dem Hause KIA

Heute produziert KIA Fahrzeuge in zehn Ländern in insgesamt 15 Werken. Einige sehr bekannte Modelle aus dem Hause KIA, die Sie auch bei uns von EU Neuwagen Mainz finden können, möchten wir Ihnen folgend präsentieren.

KIA Rio

Der KIA Rio ist ein Kleinwagen, der im späten Sommer 2000 in Deutschland eingeführt wurde. Im Sommer 2005 erhielt der KIA Rio einen Nachfolger. Im Gegensatz zum Vormodell handelt es sich beim Rio nicht mehr um einen kombiartigen Fünftürer, sondern das Modell ist als gewöhnlicher Kleinwagen mit Steilheck oder wahlweise mit Stufenheck zu erhalten. In direkter Konkurrenz befindet sich der KIA Rio auf dem westeuropäischen Markt mit anderen Kleinwagen wie etwa dem VW Polo oder dem Opel Corsa.

Seit dem Herbst 2011 erhält man auch die dritte Generation des KIA Rio in Deutschland, wohingegen die vierte Generation seit Februar 2017 verfügbar ist.

KIA Venga

Der KIA Venga ist der erste Minivan vom Hersteller KIA. Präsentiert wurde er auf der Internationalen Automobil-Ausstellung IAA in Frankfurt am Main im Jahr 2009. Ab dem Januar 2010 konnte man den Venga in vier unterschiedlichen Ausstattungslinien und zwei Benzin- und zwei Dieselmotorisierungen erhalten. Die Entwicklung des KIA Venga erfolgte in Europa. Er basiert auf der Plattform des KIA Soul und ist im Modellprogramm oberhalb des KIA Rio einzuordnen. Zwischen Herbst 2009 und Frühling 2011 wurde der Venga in der Tschechischen Republik produziert. Im Anschluss verlegte man die Produktion in die Slowakei.

KIA Soul

Der KIA Soul ist ein Fahrzeug, das bereits seit dem Jahr 2008 produziert wird. Ein bemerkenswerter Fakt am KIA Soul ist, dass er sich in keine bestimmte Fahrzeugklasse einordnen lässt. In Sachen Konzept lässt sich der KIA Soul am ehesten mit einem Minivan vergleichen, verfügt jedoch nicht über die Variabilität, die typisch für einen Minivan ist. Innerhalb der unterschiedlichen Modelle vom Hersteller KIA lässt sich der Soul zwischen dem KIA Rio und dem KIA cee´d einordnen.

Inzwischen kann man die dritte Generation des KIA Soul erwerben. Erstmals stellte man diese auf der Auto-Show im späten Herbst 2018 vor. Das Debüt auf europäischer Ebene konnte der Soul auf dem Genfer Auto-Salon im März 2019 feiern. Offiziell in Deutschland erhältlich ist der KIA Soul seit April 2019.

Lust auf eine Probefahrt in Ihrem neuen KIA von EU Neuwagen Mainz?

Für welches Modell vom Hersteller KIA Sie sich auch interessieren: Gerne können Sie uns von EU Neuwagen Mainz besuchen und die unterschiedlichen Modelle live bei uns vor Ort erleben, die der Hersteller zu bieten hat. Selbstverständlich spricht nichts gegen eine Probefahrt, vielleicht ja mit einem KIA SUV oder einem Geländewagen von KIA. Auf Wunsch bieten wir Ihnen auch eine telefonische Beratung oder eine Beratung per Video an – ideal geeignet also, wenn einmal keine Zeit für einen Besuch in unserem Autohaus vor Ort bestehen sollte.