Einen EU Neuwagen von Skoda zu erschwinglichen Preisen bei EU Neuwagen Darmstadt kaufen

Immer mehr Fahrzeuge rollen über die Straßen der Bundesrepublik Deutschland. Kein Wunder, denn niemand möchte mehr auf den Komfort verzichten, den ein fahrbarer Untersatz mit sich bringt. Ob es nun darum geht, die wöchentlichen Einkäufe zu erledigen, die Kinder in den Geigenunterricht oder ins Fußballtraining zu fahren oder den täglichen Weg zur Arbeit auf sich zu nehmen: Moderne Autos versprechen hohen Fahrkomfort. Allerdings ist ein Auto nicht unbedingt ein erschwingliches Vergnügen. Anders sieht es hingegen aus, wenn man gezielt nach Schnäppchen Ausschau hält. Insbesondere im Bereich der EU-Neuwagen finden sich immer wieder solche Schnäppchen. Ein EU-Neuwagen wird speziell für den ausländischen Markt produziert und lässt sich im jeweiligen Reimport-Land in vielen Fällen deutlich günstiger erwerben. Dies betrifft natürlich nicht nur die klassischen Automarken aus Deutschland, sondern auch die des tschechischen Automobilherstellers Skoda. Mit etwas Glück lassen sich bei einem Auto-Reimport 30 Prozent und mehr sparen.

Wissensdurst lässt sich in Darmstadt stillen

Darmstadt befindet sich in der Region des Rhein-Main-Gebietes und liegt im Süden vom Bundesland Hessen. Die Stadt zählt rund 160.000 Einwohner und ist damit die viertgrößte Stadt Hessens, nach Frankfurt am Main, Wiesbaden und Kassel. In der Nachbarschaft befinden sich zudem die Städte Heidelberg, Mainz und Mannheim.

Darmstadt trägt seit dem Jahr 1997 den selbst ernannten Titel einer Wissenschaftsstadt – absolut zu Recht, denn schließlich befinden sich in Darmstadt viele Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Beispiele hierfür sind die Evangelische Hochschule, die Wilhelm-Büchner-Hochschule, die Hochschule Darmstadt und die bereits im Jahr 1877 gegründete Technische Universität. Die Hochschulen in Darmstadt haben Platz für rund 50.000 Studenten.

Die Geschichte Darmstadts schnell erzählt

Bereits im elften Jahrhundert wurde Darmstadt erstmals urkundlich erwähnt. Die Siedlung hatte zum damaligen Zeitpunkt jedoch bereits seit einigen Jahrhunderten Bestand. Im Gegensatz zu anderen Siedlungen entwickelte sich der Ort im Laufe der Jahre nur vergleichsweise langsam. Darmstadt war im 16. Jahrhundert die Residenz des Landgrafen. In den beiden folgenden Jahrhunderten war in Darmstadt ein bemerkenswerter kultureller Aufschwung zu beobachten. Dieser gipfelte in der Ernennung zur Hauptstadt des Großherzogtums Hessen. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts hatte Darmstadt schließlich den Ruf als wichtiger Wirtschaftsstandort und zugleich kulturelle Hochburg des Jugendstils inne.

Das Darmstadt von Heute

Darmstadt steht heute für Forschung, Innovation und Wissenschaft. Besonders stark vertreten sind traditionell die Chemie- und Pharmaindustrie in der hessischen Stadt. Doch auch viele Unternehmen aus den Bereichen Maschinenbau, IT und Satellitentechnik haben sich in Darmstadt angesiedelt. Für optimale infrastrukturelle Anbindungen sorgen in Darmstadt die Autobahnen A 67 und A5, einige größere Bundesstraßen und Fernzüge der Deutschen Bahn.

Freizeit und Kultur in Darmstadt

Sicherlich ist der Hochzeitsturm ein kulturelles Wahrzeichen der hessischen Stadt. Die Mathildenhöhe galt in früheren Jahren als Mittelpunkt des Jugendstils. Auch heute ist dieser Ort sehr kulturträchtig, immerhin weiß er mit unterschiedlichen Ausstellungen im Institut Mathildenhöhe Besucher aus Darmstadt und dem Umland zu begeistern. Nicht unerwähnt bleiben sollen an dieser Stelle auch das Staatstheater Darmstadt, das Hessische Landesmuseum und die Kunsthalle. Hier finden kulturinteressierte Personen immer wieder Erstaunliches und Neues.

Shopping und Kulinarik in Darmstadt

Kultur und Wissen allein füllt einen Menschen natürlich nicht aus. Daher finden sich auch zahlreiche Beschäftigungsmöglichkeiten für die Freizeit in Darmstadt. Darf es ein ausgiebiger Shopping-Bummel sein? Dann ist die kompakte Fußgängerzone die richtige Anlaufstelle. Zwischen Boutiquen, Kaufhäusern, Buchläden und Juweliergeschäften laden Eisdielen, Restaurants und Cafés zum Verweilen ein. Somit kann eine ausgiebige Shopping-Tour auch zu einem kulinarischen Erlebnis werden. Gut bevölkert sind die Tische in den Außenbereichen in der Fußgängerzone vor allem an warmen und sonnigen Tagen, wobei die lebendige Innenstadt ein ganz besonderes Flair verströmt.

Verschiedene Hotspots in Darmstadt können Sie am besten zu Fuß erkunden. Um jedoch dort hinzukommen, können Sie entweder in die öffentlichen Verkehrsmittel einsteigen oder Ihrem Skoda von EU Neuwagen Darmstadt ein wenig Auslauf gönnen.

Die Geschichte von Skoda im Zeitraffer

Vielleicht hätten Sie es nicht gedacht, aber tatsächlich zählt die tschechische Automarke Skoda zu den ältesten Autoherstellern der Welt. Begründet wurde das Unternehmen bereits im Jahr 1895 im tschechischen Mladá Boleslav. Anfangs begnügte man sich damit, Fahrräder herzustellen. Es sollte bis zum Jahr 1905 dauern, bis mit der Voiturette Typ A das erste Auto aus der Werkshalle in Mittelböhmen rollte.

Im Zuge des Zerfalls des Ostblocks Ende der 1980er bzw. Anfang der 1990er Jahre wurde das Unternehmen Skoda vom Automobilhersteller VW aufgekauft. Skoda produziert jedoch weiterhin erfolgreich Automodelle, die sich seit den 1990er Jahren vorwiegend an westlichen Standards und den Wünschen westlicher Kunden orientieren.

Wie bei jedem Automobilhersteller gibt es auch bei Skoda besonders beliebte Modelle, von denen wir Ihnen folgend zwei beispielhaft präsentieren möchten.

Der Skoda Fabia

Zu einem echten Klassiker von Skoda zählt sicherlich der Fabia. Hierbei handelt es sich um einen Kleinwagen, der im Laufe der letzten Jahrzehnte mehrere Facelifts erlebt hat. Aktueller Standard ist der Fabia III, bei dem es zuletzt Ende 2018 zu technischen Aufwertungen in den Bereichen der Assistenzsysteme und der Kommunikation gekommen ist. Noch im Jahr 2021 soll mit dem Fabia IV das Nachfolgemodell der dritten Version auf den Markt kommen.

Der Skoda Superb

Wie es der Begriff „Superb“ vermuten lässt, handelt es sich bei diesem Modell um das Spitzenprodukt des Herstellers. Es ist in die obere Mittelklasse einzuordnen. Die Zulassungszahlen vom Skoda Superb stiegen in Deutschland von rund 15.000 Exemplaren im Jahr 2010 auf knapp 25.000 im Jahr 2016. Seit diesem Zeitpunkt sind die Zulassungszahlen zwar wieder leicht rückläufig, nichtsdestotrotz handelt es sich beim Skoda Superb aber bis heute um ein sehr beliebtes Modell vom Hersteller Skoda.

Wie Sie ganz einfach zu Ihrem günstigen Traumwagen von Skoda kommen können

Wenn Sie sich für einen günstigen Skoda interessieren, wenden Sie sich am besten an EU Neuwagen in Darmstadt. Wir legen unseren Fokus auf den Onlinehandel, was verschiedene Vorteile für Sie mit sich bringt. Zu erwähnen sind hier beispielsweise eine enorme Produktvielfalt sowie eine schlanke Abwicklung, wodurch wir Ihnen grundsätzlich günstige Konditionen anbieten können.

Gerne können Sie uns bei Fragen rund um den Ankauf eines Skoda als EU-Neuwagen kontaktieren. Alternativ können Sie Ihren Traumwagen von Skoda direkt von der heimischen Couch aus nach Wunsch konfigurieren. Wir übernehmen selbstverständlich die Lieferung Ihres Traumwagens von Skoda direkt nach Darmstadt oder in die Umgebung.